Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
Nido Abo

Nido Abo mit Prämie

Bei der Nido handelt es sich um eine Zeitschrift, die an den Stern angelehnt ist. Sie wird vom Gruner + Jahr Verlag herausgegeben und wurde im Jahr 2009 zum ersten Mal veröffentlicht.... mehr lesen
Nido Abo
3 Sterne bei 27 Bewertungen :
Erscheinung: 12 x jährlich
Einzelpreis: 4,20 €
Bei der Nido handelt es sich um eine Zeitschrift, die an den Stern angelehnt ist. Sie wird vom Gruner + Jahr Verlag herausgegeben und wurde im... mehr lesen
    Bestes Angebot mit Bargeld
    Effektivpreis
    Geschenkabo , 1 Jahr 34,20 €
    Zunächst zu zahlen 49,20 €
    Bargeldprämie - 15,00 €
    Bestes Angebot mit Gutschein
    Effektivpreis
    Prämienabo , 1 Jahr 45,20 €
    Zunächst zu zahlen 55,20 €
    Amazon-Gutschein - 10,00 €

Nido Abo Preisvergleich

  • Alle einblenden
  • Jahresabo
  • Halbjahresabo
  • Miniabo
Anbieter
Zunächst zu zahlen
Rückvergütung
Effektivpreis
13,80 €
3 Monate Miniabo
Lorenz-Leserservice
- 4,14 €
Bargeldprämie
= 9,66 €
Einzelpreis : 3,22 €
Bargeldprämie
4,14 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
27,60 €
6 Monate Halbjahresabo
Lorenz-Leserservice
- 8,28 €
Bargeldprämie
= 19,32 €
Einzelpreis : 2,76 €
Bargeldprämie
8,28 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
27,60 €
6 Monate Halbjahresabo
Abopool
- 5,00 €
Bargeldprämie
= 22,60 €
Einzelpreis : 3,23 €
2 Monate gratis bei Bankeinzug
Bargeldprämie
5,00 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
49,20 €
1 Jahr Jahresabo
Abomix
- 15,00 €
Bargeldprämie
= 34,20 €
Einzelpreis : 2,85 €
6,00 € Rabatt bei Bankeinzug
Bargeldprämie
15,00 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
44,90 €
1 Jahr Jahresabo
Leserservice
- 10,00 €
Otto-Gutschein
= 34,90 €
Einzelpreis : 3,17 €
Gutschein automatisch gesetzt
Sie erhalten:
30 Payback-Punkte ( 0,30 € )
Otto-Gutschein
10,00 € Otto-Gutschein
Sie erhalten den Otto Gutschein ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Der Otto Gutschein ist 3 Jahre gültig und gilt für alle Artikel des Shops.
Zalando-Gutschein
10,00 € Zalando-Gutschein
Sie erhalten den Zalando Gutschein ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post/E-Mail zugeschickt. Zalando Gutscheine sind kombinierbar und gelten für alle Artikel des Shops.
Extra Payback
6,00 € Extra Payback
als Universal-Gutschein ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Über 150 namhafte Anbieter von Amazon - Zalando. Wichtig: Teilweise gibt es zwei unterschiedliche Universalgutscheine: Einen mit und einen ohne Amazon, Saturn, Mediamarkt.
55,20 €
1 Jahr Jahresabo
Lorenz-Leserservice
- 18,40 €
Bargeldprämie
= 36,80 €
Einzelpreis : 2,83 €
Bargeldprämie
18,40 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
55,20 €
1 Jahr Jahresabo
Easy-Abo
- 13,80 €
Bargeldprämie
= 41,40 €
Einzelpreis : 3,18 €
Bargeldprämie
13,80 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
55,20 €
1 Jahr Prämienabo
Abopool
- 10,00 €
Bargeldprämie
= 45,20 €
Einzelpreis : 3,48 €
2 Monate gratis bei Bankeinzug
Bargeldprämie
10,00 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
55,20 €
1 Jahr Prämienabo
meteor
- 5,00 €
Bargeldprämie
= 50,20 €
Einzelpreis : 3,86 €
Bargeldprämie
5,00 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.
104,40 €
2 Jahre Geschenkabo
Abomix
- 20,00 €
Bargeldprämie
= 84,40 €
Einzelpreis : 3,38 €
6,00 € Rabatt bei Bankeinzug
Bargeldprämie
20,00 € Bargeldprämie
Sie erhalten den Verrechnungsscheck ca 2-4 Wochen nach Auftragsbestätigung per Post zugeschickt. Alternativ wird das Bargeld teilweise auch überwiesen.

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Nido

Bei der Nido handelt es sich um eine Zeitschrift, die an den Stern angelehnt ist. Sie wird vom Gruner + Jahr Verlag herausgegeben und wurde im Jahr 2009 zum ersten Mal veröffentlicht. Die Zeitschrift besitzt den Untertitel "Wir sind eine Familie". Das bedeutet, dass sie über Themen wie Politik, Wirtschaft, Reisen, Gesundheit, Kultur, Psychologie und Sex berichten. Die Zeitschrift ist für Eltern geeignet, die Kinder unter sechs Jahren haben. Sie ist außerdem für Personen lesenswert, die einen breiten Interessenhorizont und ein höheres Einkommen haben. Das Alter der Zielgruppe liegt zwischen 20 und 30 Jahren. Die Zeitschrift Nido ist jedoch nicht nur ein öder Familienratgeber, sondern ein modernes Lifestyle-Magazin, das ein breites Themenspektrum anbietet. Sie zielt dabei auf die Bedürfnisse und Interessen der jungen Eltern ab. Das Magazin erscheint zehnmal im Jahr und berichtet über weitere Themen wie Autos, Elektronik, Finanzdienstleistungen, Politik und sehr viel mehr. Die Zeitschrift informiert nicht nur über wissenswerte Themen, sondern sorgt auch für jede Menge Unterhaltung. In dem Magazin gibt es zahlreiche Ratgeber wie zum Beispiel Handwerker-Tipps oder viele leckere Rezepte.

Nido: Ein Familienmagazin der Neon-Macher, das sich unterscheidet

Das Nido Magazin ist eine Zeitschrift des Verlags Gruner + Jahr und erscheint als Line Extension des Stern Magazins. Entwickelt wurde die Elternzeitschrift von Timm Klotzek und Michael Ebert. 2009 starteten sie einen erfolgreichen Testlauf mit der Nido Zeitschrift – was auf spanisch und italienisch „Nest“ heißt. Seit 2010 erscheint das Nido Magazin mit dem Slogan „Wir sind eine Familie“ monatlich auf rund 150 Seiten im im Format 212 x 287 mm. Klotzek und Ebert, die vorher bereits das Neon-Magazin auf den Markt gebracht hatten, ging es darum, eine stylische und coole Elternzeitschrift zu machen. Im Gegensatz zu „Eltern“ richtet sich die Nido Zeitschrift eher an das Lebensgefühl frisch gebackener, werdender oder auch schon erfahrener Eltern. Gerade Paare, denen es wichtig ist, auch einmal aus der Elternrolle zu schlüpfen, werden sich mit dem Nido Magazin wohlfühlen. Dass das Nido Magazin sich in einer Zeit, in der Print mehr und mehr vom Markt verschwindet, halten konnte, spricht für das Konzept der Redakteure.

Welche Themen, Inhalte und Rubriken bietet die Nido?

Nido ist ein echtes General Interest Magazin unter den Zeitschriften für Eltern rund um das Leben mit Baby und Kindern. Die Leser werden zu allen Themen, die ihren Alltag betreffen, informiert und unterhalten. Natürlich ist die Erziehung Kleinkind ein wichtiges Thema. Dabei richten sich die Artikel und Reportagen hauptsächlich an Familien in Großstädten und Szene-Vierteln mit Kindern unter sechs Jahren. Die Bandbreite rangiert dabei von Politik und Reisen über Kultur und Wirtschaft bis hin zu Gesundheit und Sexualität. So berichten in der Elternzeitschrift regelmäßig Promis und bekannte Künstler von ihren Familien, wie sie ihre Kinder erziehen und Berufsleben unter einen Hut bringen. Titelgeschichten nehmen zentrale Themen wie Heiraten, Liebevoll miteinander umgehen und ähnliche wichtige Punkte des Familienlebens auf. Reportagen über das Leben von Kindern oder Familien in anderen Ländern sind eine weitere Rubrik. Natürlich gibt es auch jeweils Leitartikel zum Thema Erziehung Kleinkind und neuer Konzepte in diesem Bereich. Dazu kommen DIY-Tipps für die Wohnungseinrichtung und Bastelanleitungen für Kinder. Diese sind meist sehr ausgefallen und heben sich vom typischen, stärker pädagogisch ausgerichteten Bastelteil von mancher Elternzeitschrift ab. Titelgeschichten von Nido: • Kinderkriegen 2016 • Liebe wie am ersten Tag! • Freiheit für die ganze Familie • Nach der Flucht • Bleib gesund! • So wollen wir wohnen! Schön ist auch, dass man das Nido Magazin schnell einfach mal durch den Kauf von Nido Einzelheften testen kann bzw. sich spannende vergangene Themen nachbestellen kann, falls man ein Heft beim Spielen kaputt ging.

Warum lohnt sich Nido neben dem Thema Kindererziehung sonst noch für Eltern?

Nido zeigt, wie man bei der Erziehung Kleinkind auch mal andere Wege gehen kann, gemeinsam mit seinen eigenen Kindern selbst wieder Kind sein und einfach zusammen einen verrückten und tollen Tag erleben kann. Dazu kommen Tipps für eine ausgefallene Küche und das Reisen bzw. Ortswechsel mit Kindern. Bei Nido stehen dabei häufig die Wünsche der Eltern im Vordergrund und die Frage, wie man diese mit Kindern realisieren kann, ohne dass der Nachwuchs zu kurz kommt. Kinder stark machen ist dabei ein wichtiges Thema. Nido ist auch ein Lifestyle-Magazin für die Altersgruppe der 30- bis 40jährigen, die Kinder erziehen. So werden regelmäßig Produkte und neue Marken vorgestellt, die zu hippen, jungen Familien passen. Das können Modetrends für Kinder sein und nachhaltige Materialien für den Haushalt. Nido stellt aber auch witzige Artikel vor, die einfach in das Leben eines Hipsters passen, wie zum Beispiel eine selbstgebastelte Boombox, die als Lautsprecher für das Smartphone dienen kann. Die Nido Macher glauben fest daran, dassKinder stark machen auch heißt, die Erwachsenen ein eigenes Leben führen zu lassen.

Wie ist das Nido Magazin grafisch aufgebaut?

Nido ist ein Hochglanzmagazin mit vielen Fotostrecken und grafisch aufwändig gestalteten Seiten. Das Nido Cover ist ebenfalls modisch und auf die jungen Eltern ausgerichtet. Dabei haben die Grafiker ein schlankes und übersichtliches Layout entwickelt. Der Leser hat hier jederzeit den Überblick, Textpassagen sind attraktiv in visuelle Konzepte und hochkarätige Fotos eingebettet. Die grafische Aufbereitung des Nido Magazins orientiert sich an anderen Lifestyle-Magazinen wie Neon, Stern oder auch Zeitschriften wie Brigitte oder Men's Health. Dies gilt auch für das Nido Cover. Hier sind z.B. ansprechende Blickfänger von coolen Vätern, die mit ihren Kindern schmusen, in Szene gesetzt.

Kann das Nido Magazin als Erziehungs-Ratgeber genutzt werden?

Natürlich ist Nido kein Ratgeber, wie man vom Yuppie-Pärchen zum perfekten Elternpaar wird. Aber möglicherweise erleichtert die Nido Zeitschrift den Übergang etwas. Denn die Elternzeitschrift hat es sich auf die Fahnen geschrieben, ein wenig gegen den Mainstream anzugehen. Hier dreht sich nicht alles um die lieben Kleinen, sondern auch einmal darum, wie man sich seinen eigenen Lebensstil erhält. Nido kann werdenden Eltern helfen, die sich schon vor der Geburt ihres Sprösslings mit einem Wust von Ratgebern und Babyartikeln überhäuft sehen. Nido macht als Baby und Familie Magazin Eltern Mut, auch nach der Geburt des ersten Kindes zu sich selbst und seinen Gewohnheiten zu stehen. Ein Kind sollte eine Bereicherung sein und keine Radikalkur – so sehen die Redakteure das. Nido verhilft zu mehr Gelassenheit im Familienalltag und auch zu einem verschmitzen Blick auf die kleinen Katastrophen des Lebens mit Kindern. In diesem Sinne sind auch die Rubriken „Sachen, die mein Kind kaputt gemacht hat“ und „Wann mein Kind ausflippt“ zu bewerten. Denn Kinder stark machen heißt auch, manchmal auszuhalten, was der Nachwuchs sich so einfallen lässt. Wenn man erst einmal das Bild einer umgekippten Küchenzeile sieht, die ein Knirps beim kräftigen Ziehen an den Schubladen aus den Dübeln gerissen hat, dann ist es etwas leichter, mit ein bisschen Rührei auf dem Teppich umzugehen.

Wie unterscheidet sich Nido von der Zeitschrift Eltern family?

Nido ist als Baby und Familie Magazin speziell für jüngere Eltern von kleinen Kindern entwickelt worden. Dadurch unterscheidet sich das Nido Magazin etwa von Eltern family, das ebenfalls bei Gruner + Jahr erscheint. Eltern family richtet sich an Familien mit Kindern vom Kindergartenalter an bis zu Pubertät. Insgesamt zielt Eltern family mehr auf eine bürgerliche Klientel. Hier gibt es sehr viele Tipps zu gemeinsamen Ausflügen und Freizeitplanung, gesunder Küche und Erziehungsratgeber für jede Phase der Sprösslinge. Nido ist urbaner angelegt und setzt mehr auf aktuelle Trends und rasche Veränderungen im Leben einer Großstadt und eines trendigen Ortsteils wie dem Prenzlauer Berg in Berlin oder dem Münchner Glockenbachviertel. Das sieht man bereits an der Gestaltung des Nido Cover.

Welche Unterschiede bestehen zu weiteren Familien- und Elternmagazinen?

Familie & Co. ist ebenfalls ein Baby und Familie Magazin und setzt auf eine ähnliche Zielgruppe, nämlich Eltern mit Kindern zwischen drei und 14 Jahren. Der Schwerpunkt, des bei familymedia erscheinenden Magazins liegt auf der Erziehung Kleinkind. Fachleute kommen zu Wort und geben praktische Tipps. Auch ausführliche Artikel über Entwicklungsstufen und wie man damit umgeht, finden sich hier. Baby & Co aus dem selben Verlag richtet sich zwar auch an jüngere Eltern mit Babys und Kleinkinder, doch stehen hier die neuen Erdenbürger im Mittelpunkt und weniger der Lebensstil der Eltern. „Leben & Erziehen“- das älteste Baby und Familie Magazin - ist bereits seit 1952 auf dem Markt. Es ist aus der Idee eines Ratgebers für junge Eltern entstanden. Medizinische Fragen und alles rund um die Erziehung Kleinkind stehen im Zentrum. Eltern erscheint seit  1966 bei Gruner + Jahr und das Elternmagazin für alle Themen die sich ums Elternwerden drehen. Eltern richtet sich an Familien mit kleinen Kindern und versteht sich als Ratgeber mit den klassischen Themen Ernährung, Entwicklung, Gesundheit und Erziehung Kleinkind. Die Eltern selbst stehen hier kaum im Mittelpunkt, dafür umso mehr der Aspekt wie man Kinder stark machen kann.

Was sagen Eltern und werdende Eltern? Erfahrungen mit der Nido:

Die klassischen Nido-Leser geben nur selten Kommentare in den üblichen Leserforen ab. In dem Blog proKonsum schreibt User Leo: „Viele Themen sind sehr gut in Szene gesetzt, auch wenn die damit angesprochene Zielgruppe eher in den höheren Gehaltsleveln zu finden ist. Andere Themen wie der Urlaub in Neuseeland oder der kurze Trip nach Wien sprechen wahrscheinlich viele Elternwünsche an, aber zielen auch hier wieder auf die Familien ab, die nicht zu stark aufs Geld achten müssen.“ Und weiter: „Insgesamt kann man sagen, dass Nido ein gut gestaltetes Magazin mit einer bunten Themenauswahl ist, die aber die eine oder andere Tiefe missen lässt und vor allem die modernen, Lifestyle-geprägten und einkommensstarken Ex-Neon-Leser anspricht.“

„Eltern werden, locker bleiben“ - das Nido Buch kurz vorgestellt:

Die Nido-Redaktion hat im Jahr 2013 ein Buch zum Zeitschriften-Thema herausgegeben. Mit dem Titel „Eltern werden, locker bleiben“ machen die kurzen Texte der Journalisten werdenden und jungen Eltern Mut, ihren Lebensstil nicht komplett aufzugeben, wenn sie ihre Kinder erziehen. Natürlich ist dort auch vom Glück, ein Kind zu haben die Rede und wie man es sich im Alltag erhält. Kinder stark machen ist ein weiterer Aspekt.

In welchem Verlag erscheint die Nido?

Nido erscheint wie Neon oder Eltern im Verlag Gruner + Jahr. Das Hamburger Verlagshaus ist das zweitgrößte in ganz Europa und versorgt nicht nur deutsche Leser mit einer weitgestreuten Palette von Zeitschriften. Dazu zählen etwa die Gala, Brigitte, Schöner Wohnen oder Essen & Trinken. Aber auch Magazine zu eher speziellen Themen wie Beef und Walden - Die Natur will Dich zurück erscheinen in dem Hamburger Verlag. Ergänzt wird das Portfolio durch ausländische Erfolgszeitschriften wie die italienische mia oder die in Holland erscheinende Quest – eine Art niederländischer Focus. G + J gehört seit 2014 zu 100% der Bertelsmann Mediengesellschaft. Mitverantwortlich für den Erfolg des 1965 gegründeten Verlags sind auch die richtigen Entscheidungen zu richtigen Zeit. So wagten die Redakteure bereits 1995 den Schritt ins Internet und boten hier ihren Lesern ausführliche und genuine Contents, u. a. mit geo.de. Diese beständige Marktbeobachtung in Verbindung mit qualitativ hochwertigem Journalismus begründet den andauernden Erfolg des Verlagshauses.

Welche Jobs bietet Gruner + Jahr?

Das Verlagshaus bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten und Ausbildungsplätze, die auf der G + J Karriereseite zu finden sind. Unter ist alles vom Trainee über duales Studium bis hin zur Ausbildung zum Medienkaufmann geboten. Hochschulabsolventen veschiedenster Fachrichtungen können sich hier über Traineeprogramme informieren. Besonders begehrt sind Plätze an der Henri-Nannen-Schule. Die renommierte Journalistenschule nimmt jedes Jahr eine begrenzte Anzahl von angehenden Jungjournalisten auf. Außerdem ist es möglich, über das sogenannte duale Studium eine begleitende Praxisausbildung bei G + J zu machen.

Charity und Nachhaltigkeit bei Gruner + Jahr

Natürlich kann ein so großer und bedeutender Verlag wie G + J nicht ohne karitaive Maßnahmen und Unternehmungen bleiben. Ein wichtiges Thema für das Verlagshaus an der Alster ist Nachhaltigkeit und Umwelt. Bereits 1991 beschäftigte man sich ausgiebig mit der Frage, wie man im Verlag selbst verantwortungsbewusst mit Ressourcen umgehen kann. Das Ergebnis war das „grüne Pressehaus“ mit einer transparenten Energiebilanz, in allen Büros geltender Mülltrennung und einer Kantine, die ihre Lieferanten offenlegt und Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Schon 1993 wurde G + J für seine Umweltrichtlinien ausgezeichnet. Im Charity-Bereich widmet sich G + J besonders sozialen Themen auf der ganzen Welt. Vor allen Dingen das Wohlergehen der Kinder liegt den Entscheidern am Herzen. Außerdem hat G + J diverse Preise ausgelobt. Dazu zählt ganz aktuell ein Wettbewerb für Nachwuchsforscher bekannt unter dem Namen "Jugend forscht".

Welche Vorteile bietet ein Nido Abo?

Dass ein Nido Abo viele Vorteile hat, liegt auf der Hand. Man braucht nicht mehr daran zu denken, die Nido Zeitschrift am Kiosk zu besorgen. Sie liegt monatlich pünktlich im Briefkasten, ohne dass Versandkosten gezahlt werden müssen. Außerdem spart man viel Geld, denn durch ein Nido Abo wird der Preis Pro Heft oft günstiger als im Handel, auch schon bevor man die Prämie mit dem Abokosten verrechnet. Um hier am meisten Einsparen zu können, lohnt es sich, die einzelnen Abos genau zu vergleichen. Meistens gilt: Je länger das Nido Abo läuft, desto günstiger der Einzelpreis pro Heft. Darüber hinaus braucht man auch keine Angst mehr vor einer Abofalle haben, da die meisten Anbieter mittlerweile ein Kündigungsrecht von Ausgabe zu Ausgabe anbieten, nachdem die Mindestbezugszeit verstrichen ist. Um immer auf Nummer sicher zu sein, lohnt es sich aber immer noch einen Blick in die AGB auf die Kündigungsbedigungen zu werden.

Warum lohnt sich ein Nido Abonnement Preisvergleich?

Wer die ein Nido Abo bestellen möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. So bietet der Verlag selbst allein mit sieben verschiedenen Aboformen das Nido Abo mit unterschiedlichen Laufzeiten und Bedingungen an. Dazu kommen viele andere Aboanbieter, die aus einem Abonnement eine tolle Gelegenheit, zu sparen oder attraktive Geschenke zu erhalten, machen. So sollte man sich, bevor man ein Nido Abo bestellt, ganz genau informieren und die Angebote miteiander vergleichen. Wer hat die besten Rabatte? Wo finde ich einen Gutschein für Eltern bei dem Anbieter meiner Wahl? Oft winken Einsparungen, wenn man per Bankeinzug zahlt. 

Welche Nido Aboformate bietet der G+J Verlag an?

Das Nido Abo wird über die Stern Medien GmbH vertrieben. Diese bietet über ihre Internetseite sieben verschiedene Formen für ein Nido Abo an:

  • Jahresabo für mich
    Wer schon weiß, dass ihm Nido gefällt und er es dauerhaft lesen möchte, der hat hiermit das passende Nido Aboformat gefunden. Das Jahresabo für mich spart insgesamt 33% des Heftpreises im freien Verkauf. Dazu gibt es für den Abonnenten ein kleines Geschenk im Wert von etwa 10 Euro. Auch ein Gutschein für Eltern, etwa von Best Choice, ist dabei.
  • Probeabo für mich
    Es gibt Menschen, die wissen gar nicht so genau, ob sie ein „Abo-Typ“ sind. Dann sollte man das zuerst mal ausprobieren, zum Beispiel mit einem dreimonatigen Probe-Abo. Hier kann man einfach nichts falsch machen. Das Nido Abo endet nach drei Monaten automatisch, man hat die gleiche Ersparnis wie bei einem Jahresabo und bekommt ein kleines Dankeschön obendrauf!
  • Halbjahresabo für mich
    Dann gibt es noch die berühmten Unentschiedenen. Kein Abo, Probeabo, Jahresabo – das scheint alles viel zu endgültig. Und für solche Nido-Leser gibt es das Halbjahresabo: Sechs Ausgaben frei Haus bekommen, nach einem halben Jahr ist automatisch Schluss und ein schönes Geschenk gibt es dazu – das Nido Abo ist perfekt.
  • Jahresabo zum Verschenken
    Um eine Elternzeitschrift zu verschenken, gibt es viele schöne Gründe. Einer davon ist, dass Nachwuchs ins Haus steht. Wer also in seinem Freundeskreis jemanden mit einer süßen Babykugel hat, der sollte zum nächsten Geburtstag ein Nido Jahresabo verschenken. Und das Beste ist: Als derjenige, der das Nido Abo bezahlt, bekommt man noch eine schöne Prämie im Wert von ca. 10 Euro.
  • Probeabo zum Verschenken
    Man weiß nicht so genau, ob die Freunde mit der Nido so richtig bedient sind? Dann sollte man es erst einmal mit einem Probeabo versuchen. Drei Monate ein Nido Abo – damit kommen junge Eltern auf jeden Fall klar. Wenn sie nicht gefällt, ist das kein Beinbruch. Wenn doch, dann gibt’s demnächst ein Jahresabo! Eine kleine Prämie im Wert von ca. 5 Euro erhält der Besteller selbst.
  • Halbjahresabo zum Verschenken
    Wenn man nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchte und dennoch eine hochwertige Elternzeitschrift verschenken will, ist ein Halbjahresabo von Nido die richtige Wahl. Die werdenden Eltern im Freundeskreis erhalten sechs Monate lang die Nido und der Abobesteller darf sich über tolles Geschenk freuen.
  • Freundschaftswerbung/ Prämienabonnement
    Nach dem bekannten Motto „Leser werben Leser“ erhält der Vermittler eines Jahresabos ein großzügiges Geschenk, darunter einen Gutschein für Eltern, zum Beispiel ein Tank- oder Bestchoicegutscheine im Wert von 30 Euro.

Welche Prämien kann man für den Abschluss eines Nido Abos über den Verlag erwarten?

Die Prämien für ein Nido Abo über die Stern Medien GmbH sind passend zur Zielgruppe ausgerichtet. So gibt es immer eine Auswahl an hochwertigem Kinderspielzeug. Gleichzeitig werden jedoch auch ein Gutschein für Eltern, oder ein Geschenke wie Taschen, oder Haushaltsbedarf angeboten. Zu den Gutscheinprämien für Eltern zählen z.B. ein Amazon-Gutschein, BestChoice- Gutschein oder ein Tankgutschein. Zu den angebotenen Sachprämien zählen z.B: Reisenthel Shopper, Victorinox Brötchenmesser Set, ABUS Kettenschloss Tresor, LEGO Technik kompakt Raupenlader, Micro-Helicopter, oder ein Reisenthel mini maxi Rucksack lollipop

Wie bestelle ich ein Nido Abo über den Verlag?

Wer ein Abo von Nido über die Stern Medien GmbH online bestellen möchte, kann dies ganz einfach über die Nido Internetseite der Zeitschrift unter tun. Folgende Schritte sind im Bestellvorgang abzugehen: 1. Auf den Menüpunkt „Abonnieren“ gehen. Nun wird man zum Aboservice der Stern Medien GmbH weitergeleitet und hat hier die Auswahl aus sieben verschiedenen Aboformen. 2. Wer sich für ein Abo entschieden hat (zum Beispiel für ein Jahresabo), klickt auf den entsprechenden Button „Zum Jahresabo“. Nun öffnet sich eine Seite, auf der alle Details aufgelistet sind, sowie die für den Aboabschluss angebotenen Prämien. 3. Eine Prämie davon auswählen, indem man erst auf das passende Bild und dann auf „Auswählen“ drückt. Dann erscheinen das gewählte Abo und die Abo-Prämie in der Seitenleiste samt dem Endpreis. 4. Jetzt auf das Feld „In den Warenkorb“ klicken. Hier sind ebenfalls noch einmal die gewählten Artikel samt Preis aufgelistet. Nun „Zur Kasse“ drücken. 5. Es erscheint eine Seite, in die die Daten des Kunden eingetragen werden sollen. Anschließend auf „Weiter“ klicken. 6. Im folgenden Menü hat man die Möglichkeit, eine abweichende Lieferadresse anzugeben. (Dies ist z. B. bei Geschenkabos wichtig.) Auch ein spezielles Lieferdatum kann hier eingetragen werden – etwa, wenn die Zeitschrift nicht ab dem nächstmöglichen Termin geliefert werden soll. Anschließend wieder auf „Weiter“ drücken. 7. Nun eine Zahlungsart auswählen und auf „Weiter“ klicken. Jetzt erscheinen sämtliche Daten im Überblick. Stimmt alles? Dann auf „Jetzt kaufen“ drücken und der Bestellvorgang ist abgeschlossen.

Welche Leistungen bietet der Nido Abonnenten-Service?

Wer in den Urlaub fährt und auf seine Nido Zeitschrift nicht verzichten will, kann einfach und unkompliziert die entsprechende Änderung selbst vornehmen. Unter der Rubrik „Serviceportal“ lassen sich außerdem auch Kontoänderungen eintragen oder Änderungen der Email-Adresse vornehmen. Auch wenn es Probleme mit der Zustellung gibt, die Änderung der Bankdaten oder ein Widerruf notwendig sein sollte, stehen hier die entsprechenden Formulare und Kontaktboxen zur Verfügung.

Worüber sollte man generell bei einem Nido Abo informiert sein?

Wer sein Nido Abo direkt über die Stern Medien GmbH bestellt, stimmt mit der Bestellung den hier angeführten Geschäftsbedingungen zu. Andere Aboanbieter können abweichende Regelungen haben. Es ist wichtig, sich über diese Regeln im einzelnen zu informieren. Im folgenden das wichtigste aus den Verlags AGB:

  • Lieferzeiten Nido Magazin
    Der neue Abonnent erhält die nächste erreichbare Ausgabe des Nido Magazin. Man kann aber auch während des Bestellvorgangs einen bestimmten Zeitpunkt angeben, an dem das Abo beginnen soll.
  • Mindestbezugszeiten Nido Magazin
    Die Mindestbezugszeiten für ein Abonnement betragen in der Regel zwölf Monate bzw. bei Sonderaboregelungen wie dem Halbjahresabo oder dem Probeabo angegeben.
  • Kündigungsfristen Nido Magazin
    Alle Fragen rund um Kündigungsformen und Kündigungsfristen des jeweiligen Abonnements beantwortet das Servicecenter telefonisch unter 040 / 55555 89 58 oder über die email-Adresse [email protected]
  • Bezahlarten
    Den angehenden Nido Abonnenten stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung, um ihre Abokosten zu begleichen: Bankeinzug, Kreditkarte, Rechnung, sowie die Bezahlung per PayPal.

Wo ist das Nido Magazin online vertreten?

Natürlich ist das Nido Magazin auch mit einem schicken Online-Auftritt im Netz unterwegs. Schließlich ist sie die Zeitschrift für Hipster-Eltern und Nerds mit Baby, so das man die aktuelle Ausgabe der Nido als Online-Blog einsehen kann. Dazu kommen viele interessante Informationen und Meldungen rund um das Leben von Eltern in der Großstadt. Und mit einem kurzen Klick kann man sich für den täglichen Newsletter anmelden und weiß dann immer, was den Leser auf der Seite von Nido Neues erwartet. Das Nido Magazin ist auch in den sozialen Netzwerken vertreten: So gibt es Nido auf Facebook und natürlich wird über Nido auch getwittert. Über Instagram, tumblr und pinterest erhält man immer die neuesten Infos zum coolen Elternmagazin. Wer sich lieber über google+ mit der Welt und seiner Nido Zeitschrift verbindet, kann auch das tun.