Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
Lok Magazin Abo

Lok Magazin Abo mit Prämie

Das Lok Magazin gilt als Deutschlands älteste Zeitschrift, welche das Thema Eisenbahn in ihrem vollen Umfang behandelt. Dieses Heft darf sich kein echter Eisenbahnfan entgehen... mehr lesen
Lok Magazin Abo
4,0 Sterne bei 4 Bewertungen:
Erscheinung: monatlich
Einzelpreis: 7,90 €
Das Lok Magazin gilt als Deutschlands älteste Zeitschrift, welche das Thema Eisenbahn in ihrem vollen Umfang behandelt. Dieses Heft darf sich... mehr lesen

Lok Magazin Abo Preisvergleich

  • Alle einblenden
  • Prämienabo
  • Jahresabo
  • Halbjahresabo
  • Miniabo
  • Geschenkabo
  • Epaper
Anbieter
Preis
Scheckprämie
Gutscheinprämie

Archiv der Einzelhefte als ePaper



Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Lok Magazin

Das Lok Magazin gilt als Deutschlands älteste Zeitschrift, welche das Thema Eisenbahn in ihrem vollen Umfang behandelt. Dieses Heft darf sich kein echter Eisenbahnfan entgehen lassen.

Historische Daten und wichtige Informationen zum Lok Magazin

Das Lok Magazin blickt auf eine traditionsreiche Geschichte von 50 Jahren zurück. Von Karl Ernst Maedel zunächst als Zwei-Monats-Zeitschrift im Jahre 1962 gegründet, hat sich das Blatt zu Deutschlands beliebtesten Heft für Lokomotiven und Eisenbahnen entwickelt. Seit 1995 wird das Heft vom GeraMond Verlag und dem verantwortlichen Chefredakteur Michael Hofbauer auf monatlicher Basis herausgegeben. Auf 112 Seiten wird über die faszinierende Welt der Eisenbahnen berichtet. Neben dem aktuellen Bahnereignissen, werden Fahrzeuge sämtlicher Epochen in einem historischen Rückblick betrachtet und dabei ein starker Fokus auf die Deutsche Bundesbahn und die Deutsche Reichsbahn gelegt. Dabei erreicht das Lok Magazin eine monatliche Auflage von etwa 12.000 Exemplaren und wird ausschließlich in deutscher Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. 

Inhalte und vergangene Titelgeschichten

Das Lok Magazin beschreibt die aktuellsten Baureihen, berühmte Bahnstrecken sowie die neuesten Entwicklungen des Schienenverkehrs und erzählt darüber hinaus in spannenden Geschichten und humorvollen Reportagen die Historie der Eisenbahn, sowie derzeitige Geschehnisse des Verkehrswesens. In jeder Ausgabe wird ein ausgewählter Inhalt näher beleuchtet, welches dann auch das Cover des Lok Magazins ziert. Titelgeschichten vergangener Ausgaben Lok waren unter anderem:

  • Rund um die Uhr
  • Fertig nach 21 Jahren
  • Nebenbahn-Retter von DB und DR

In einem eigenen Abschnitt "Aktuell" in jeder Ausgabe des Lok Magazins werden nationale wie auch internationale Ereignisse des Schienenverkehrs behandelt. Dabei werden neue Produktvorstellungen präsentiert, besondere Gütertransporte thematisiert und zahlreiche weitere Geschehnisse informativ dargestellt, sodass der Leser einen guten Überblick über die vielseitige Welt der Eisenbahn erhält. In den anderen beiden Pflichtkapiteln einer jeden Ausgabe, "Fahrzeuge" und "Geschichte", werden leistungsstarke Maschinen mit all ihren technischen Innovationen und exotischen Bauten genauso präsentiert wie die Historie und Entwicklungs des Eisenbahnwesens. Es gilt auf Grund seiner detaillierten Berichterstattung als renommiertestes Fachmagazin im Eisenbahn-Bereich, weshalb es durchweg positive Rezensionen erhält.

Die visuelle Gestaltung des Lok Magazins

Die Ausgaben des Lok Magazins beeindruckt durch seine zahlreichen bebilderten Seiten und eindrucksvollen Bilder-Geschichten. In farbenfrohen Fotostrecken werden die Eisenbahnen, Lokomotiven und Schauplätze wunderbar in Szene gesetzt. Dadurch entsteht ein authentisches und beeindruckendes Gesamtbild. Die satten Farben, feinen Konturen und tollen Eisenbahnpräsentationen kommen durch das aufwendige Rollen-Offset Verfahren besonders gut zur Geltung. Insgesamt ist die visuelle Gestaltung durchweg positiv und optisch äußerst ansprechend.

Warum ein Lok Magazin Abo eine gute Alternative zum Einzelheftkauf ist

Wer das Monatsmagazin Lok regelmäßig zum Erscheinungstermin im Briefkasten vorfinden möchte, findet auf dieser Seite im Preisvergleich die derzeitigen Angebote für ein persönliches Abonnement. Die Angebote für ein Lok Magazin Abonnement unterscheiden sich in der Mindestbezugszeit, Kündigungsfrist und Prämie. So vergeben einige Abo-Anbieter beim Abschluss eines Lok Zeitschriften-Abos Rabatte, Schecks oder BestChoice- und Amazon-Gutscheine. Weiterhin stehen verschiedene Abo-Varianten, wie das Lok Magazin Jahresabo, Miniabo oder Prämienabo, zur Auswahl. Nähere Informationen zur Lieferung, Zahlungsweise und Kündigung erfährt man auf der Angebotsseite des Abo-Anbieters:

  1. Sobald man sich für ein bestimmtes LokMagazin Abo auf dieser Seite entschieden hat, führt ein Klick auf jenes Leser automatisch zum Abo-Shop.
  2. Hier erfahren potenzielle Abonnenten, welche Fristen zur Lieferung und Bezahlung des Lok Magazin Abos gelten und was bei Prämien zu beachten ist.
  3. Hat man die Konditionen des Lok Magazin Abonnements durchgelesen, gibt man seine Liefer- und Zahlungsinformationen in dem Bestellformular an und schließt das Abo verbindlich bei dem ausgewählten Partner ab.

Informationen zum GeraMond Verlag

Im Jahre 1989 wurde der Herausgeber gegründet. Der Fokus liegt bis heute auf Special-Interest-Heften, welche vorwiegend die Themen Technik, Geschichte und Sammeln abdecken. Neben dem Magazin Lok behandeln die Hefte Bahn Extra und Straßenbahn Magazin das weitläufige Themengebiet der Eisenbahn. Wohingegen die Magazine Clausewitz, Flugzeug Classic und Militär & Geschichte historische Themenfelder abdecken. Weitere Magazine im Portfolio des Herausgebers sind unter anderem: Traktor Classic, Flugmodell, Modell Fan. Als wettbewerbsstarkes Verlagshaus bietet GeraMond zahlreiche Karrieremöglichkeiten. Neben kreativen Produktmanagern, werden ebenso Redakteure, Vermarkter und Buchhalter gleichermaßen gesucht.

Hier findet man das Lok-Magazin online

Wer nun mehr Informationen über die aktuellen Lok Ausgaben einholen möchte, kann sich auf der offiziellen Website umsehen. Dort kann man im Archiv durch die bereits publizierten Hefte stöbern und Leseproben abrufen.