Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
Arbitrium Abo

Arbitrium Abo mit Prämie

Die Arbitrium Zeitschrift ist ein wissenschaftliches Magazin, das sich als Ziel gesetzt hat, Orientierung und Übersicht in der germanistischen Literaturwissenschaft zu schaffen.... mehr lesen
Arbitrium Abo
5,0 Sterne bei 1 Bewertungen:
Erscheinung: 3 x jährlich
Einzelpreis: 49,00 €
Die Arbitrium Zeitschrift ist ein wissenschaftliches Magazin, das sich als Ziel gesetzt hat, Orientierung und Übersicht in der germanistischen... mehr lesen

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Arbitrium

Die Arbitrium Zeitschrift ist ein wissenschaftliches Magazin, das sich als Ziel gesetzt hat, Orientierung und Übersicht in der germanistischen Literaturwissenschaft zu schaffen. Leser finden in dem Heft neben Rezensionen fundierte Beiträge von internationalen sowie nationalen Wissenschaftlern.

Der Inhalt und die Schwerpunkte des Bands

Das Fachmagazin Arbitrium Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft wurde bereits im Jahr 1983 von Wolfgang Frühwald und Wolfgang Harms gegründet. Das beidseitige Ziel war es, in dem übermäßigen Flut an Informationen zur Germanistik einen Wegweiser zu liefern. Dieser sollte es Lesern ermöglichen, mit nur einem Heft einen guten Überblick über die neusten Erkenntnisse zu erhalten. Weiterhin enthält die Zeitschrift kritische Rezensionen in deutscher oder englischer Sprache über germanistische Literatur, die ein umfangreiches Gesamtbild ermöglicht. Die Zeitschrift Arbitrium umfasst mehrere hundert Seiten, die Inhalte der Zeitschrift bestehen ausschließlich aus wissenschaftlichen Berichten und Kommentaren. Jede Ausgabe Arbitrium enthält somit eine Vielzahl lesenswerter Artikel zur germanistischen Literaturwissernschaft. Dabei wird kein spezieller Schwerpunkt behandelt, sodass das Themengebiet stets aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Die Artikel der Zeitschrift stammen dabei von nationalen wie auch internationalen Experten und Wissenschaftlern der Germanistik. Folgende Artikel und Beiträge waren in dem Band für germanistische Literaturwissenschaft bereits zu finden:

  • Gedächtnis und Erinnerungskulturen. Eine Einführung.
  • Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes.
  • Die Erfindung der Kreativität. Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung

Zum optischen Aufbau der Arbitrium Ausgaben

Die Zeitschrift Arbitrium  ist geprägt durch einen sehr minimalistischem und schlichten Grafikstil. Das liegt daran, dass das Magazin ausschließlich aus wissenschaftlichen Artikeln und Berichten besteht. Diese sind traditionell sehr sachlich gehalten und beschränken sich auf minimale Gestaltung. Textpassagen sind daher das überwiegende Element. Diese werden jedoch um Tabellen und Darstellungen ergänzt, die die Inhalte visuell gut rüberbringen und wichtige Aspekte in den Vordergrund rücken. Materialauswahl und Papier sind außerdem von sehr guter Qualität und spiegeln den hohen Anspruch des Magazins wieder. Auch die Haptik ist angenehm, sodass der Leser eine positive Leseerfahrung erlebt.

Zur Bestellung des Arbitrium Abos

Dreimal im Jahr erscheint der neueste Band der Zeitschrift für germanistische Literatur mit fundierten Studien, Rezensionen und Artikeln. Damit man keine Ausgabe mehr verpasst und sich den Gang zum Kiosk sparen kann, empfiehlt es sich ein inidividuelles Arbitrium Abo abzuschließen. Um ein Abo abzuschließen vergleicht man zunächst die unterschiedlichen Arbitrium Abos verschiedener Anbieter oben auf dieser Seite und wählt im zweiten Schritt das passende Modell aus. Danach bestätigt man das Angebot und gelangt auf eine weiterführende Seite des Anbieters. Diese hält vor der Bestellung zusätzliche Informationen über das Arbitrium Zeitschriften-Abo bereit, wie etwa Details zur Kündigung, Lieferung und Zahlungsweise sowie zum Beginn des Abonnements.

Von wem wird die Zeitschrift für Literaturwissenschaft herausgegeben?

Das Arbitrium Magazin für germanistische Literaturwissenschaft wird von dem De Gruyter Verlag publiziert, der das größte unabhängige open-access Verlagshaus der Welt darstellt. Herausgegeben wird das Heft von Frieder Ammon, Michael Waltenberger, Wolfgang Harms, Peter Strohschneider, Friedrich Vollhardt, wobei die letzeren drei Herausgeber an der  Ludwig-Maximilians-Universität in München tätig sind. Der unabhängige Wirtschaftsverlag wurde vor über 260 Jahren gegründet und ist damit eine der renommiertesten, bekanntesten und traditionsreichsten Wissenschaftsverlage überhaupt. Pro Jahr werden über den Verlag weit mehr als 1.000 Artikel publiziert. Das Themenspektrum reicht dabei von Geisteswissenschaften, Rechtswissenschaften über Naturwissenschaften und vielen weiteren Fachgebieten. Das Produktsortiment erstreckt sich zudem von Büchern und Fachzeitschriften bis über digitale Publikationen. Standorte des Verlags befinden sich in Boston, Berlin Basel, München und Peking. Tochtergesellschaften des De Gruyter Fachverlags sind weiterhin: De Gruyter Mouton und Saur sowie Wirkshäuser. Neben dem Magazin für Literaturwissenschaft gehören unter anderem noch folgende Titel zum Verlag: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde, Zeitschrift für Sprachwissenschaft und Aschkenas.

Hier findet man das Fachmagazin Arbitrium online

Die Arbitrium Zeitschriften über die Verlags-Webseite zu erreichen, wo die Redaktion ältere Titel zur Verfügung stellt sowie einzelne Artikel, welche als PDF heruntergeladen werden können.

Ähnliche Zeitschriften