Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
diesseits Abo

diesseits Abo mit Prämie

Die diesseits Zeitschrift ist eine Veröffentlichung des Humanistischen Verbands Deutschland und richtet sich an Freunde des säkularen Lebensstils. Anstatt religiösem Eifer... mehr lesen
diesseits Abo
5,0 Sterne bei 1 Bewertungen:
Erscheinung: 4 x jährlich
Die diesseits Zeitschrift ist eine Veröffentlichung des Humanistischen Verbands Deutschland und richtet sich an Freunde des säkularen Lebensstils.... mehr lesen
Leider haben wir zurzeit keine Angebote für diese Zeitschrift!


Sind Sie Anbieter der Zeitschrift, Verlag oder WBZler? Kontaktieren Sie uns gerne unter kooperation(a)abo24.de

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der diesseits

Die diesseits Zeitschrift ist eine Veröffentlichung des Humanistischen Verbands Deutschland und richtet sich an Freunde des säkularen Lebensstils. Anstatt religiösem Eifer mit radikalem Atheismus zu begegnen, fördert das Magazin gezielt den Humanismus.

Für alle, die ihren eigenen Standpunkt gerne hinterfragen

Während die diesseits von beiden Geschlechtern und auch verschiedenen Altersklassen im etwa gleichen Maße gelesen wird, ähneln sich die Lebenseinstellungen der Leser doch in einigen Punkten. Grundsätzlich sind Querdenker und Rebellen bei den regelmäßigen Lesern deutlich überrepräsentiert. Hinzu kommt, dass die diesseits bei der oberen Mittel- und der Oberschicht eher Anklang findet als in der Arbeiterklasse. Oft beginnen die Menschen, die diesseits zu lesen, nachdem sie ihren Glauben erstmalig hinterfragen. 

Religionskritik, Ethik und ein humanistisches Leben 

Der Redaktion der diesseits ist es wichtig, die Missstände und Zwang innerhalb der in Deutschland vertretenen Religionsgemeinschaften aufzuzeigen. Gleichzeitig nimmt die diesseits für sich selbst nicht in Anspruch, die eine Wahrheit zu besitzen. Vielmehr sollen die Ansichten der Redakteure zum eigenen Denken animieren. Die Frage, unter welchen Umständen ein Leben als ethisch korrekt zu bezeichnen ist, wird ebenso immer wieder diskutiert wie die Macht der Kirchen und islamischen Verbände in Deutschland. 

Themen und Inhalt der diesseits Zeitschrift

Schon seit der Veröffentlichung der ersten diesseits nehmen Meinungs-Artikel den weit größten Teil des Magazins ein. Auf diese Weise sollen die Leser selbst zum Denken angeregt werden und sich eine Meinung bilden. Ebenfalls eine Konstante in der Zeitschrift sind die Themen Humanismusforschung und die Geschichte des säkularen Weltbilds. Ein kleiner Überblick über die wichtigsten Rubriken sowie einige der bekanntesten Titelgeschichten der Vergangenheit finden sich in folgender Tabelle. Die Rubriken im Überblick: 

  • Nachgefragt bei
  • Redaktion
  • Forschung 
  • Humanismusforschung
  • Geschichte des Humanismus 

Vergangene Titelgeschichten der diesseits: 

  • Arabische Eiszeit
  • Update Humanismusforschung 
  • Gehört Spiritualität zum Menschen?
  • Stärkt das säkulare Bewusstsein!
  • Ich bekenne mich!

Gestaltung des diesseits Magazins: Direkt, aber nie aufdringlich 

Die Aufmachung der diesseits verrät bereits einiges über den Inhalt. Reißerische Überschriften sind der Redaktion ebenso fremd wie aufdringliche Fotografien. Es wird vielmehr darauf gesetzt, potentielle Leser mit anspruchsvollen Fragestellungen zu überzeugen. Je nach aktueller gesellschaftlicher Situation kann das Magazin durchaus direkte und klare Botschaften formulieren.

Lesererfahrung zur diesseits 

Wer die diesseits regelmäßig liest, schätzt meist vor allem die direkten Worte, die die verschiedenen Kolumnisten über ihre Artikel an den Leser bringen möchten. Ohne dabei aufdringlich zu sein, kann sich der Leser in der Folge sein eigenes Bild von den unterschiedlichen Themen machen. 

Welche Vorteile ein diesseits Abo bietet

Wer in der Zukunft regelmäßig die aktuelle Ausgabe lesen möchte, kommt mit einem individuellem diesseits Abonnement in den Genuss vieler Vorzüge: Zum einen landet das neue Heft regelmäßig zum Erstverkaufstag im Briefkasten und zum anderen kann man beim Lesen sparen, denn im Abo kann der Einzelheftpreis günstiger sein, als wenn man die Zeitung einzeln kauft. Je nach Abo-Anbieter hat man zudem die Möglichkeit neben attraktiven Rabatten hohe Prämien, darunter Amazon-Gutscheine oder Schecks, zu erhalten. Der diesseits Abo-Preisvergleich oben auf dieser Seite zeigt, bei welchen Händlern man aktuell ein diesseits Prämienabo oder Jahresabo bestellen kann. Zur Bestellung gelangt man über die folgenden Schritte:

  1. Ein Klick auf den jeweiligen Button des gewünschten diesseits Abos führt Leser zur Angebotsseite.
  2. Hier teilt der Abo-Anbieter wichtige Infos zur Kündigung, Laufzeit, Zahlung und Lieferung.
  3. Nach dem man das dargestellte Webformular ausgefüllt hat, schickt man die Bestellung ab. Nach dem Abschluss des diesseits Abo versendet der Abo-Anbieter eine schriftliche Bestätigung.

Das Heft diesseits und der Humanistische Verband Deutschlands 

Die diesseits wird unter Federführung des Humanistischen Verbands Deutschland veröffentlicht als eingetragener Verein den humanistisch-säkularen Lebensstil in Deutschland fördert. Angeführt wird der Verband von Frieder Otto Wolf, wobei das selbsterklärte Ziel die Vertretung konfessionsloser Menschen in Deutschland ist. Gleichzeitig wird versucht, die Machtfülle religiöser Gruppen kritisch zu hinterfragen.

Der Zeitung diesseits online folgen 

Es gibt im Internet mehrere Möglichkeiten, auch außerhalb einer aktuellen Veröffentlichung der Zeitschrift diesseits, auf dem Laufenden zu bleiben. Eine davon ist der klassische Besuch der Website des diesseits Magazin. Darüber hinaus ist das Heft diesseits auf Facebook und Twitter aktiv.

Ähnliche Zeitschriften