Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
Altorientalische Forschungen Abo

Altorientalische Forschungen Abo mit Prämie

Die umfassende Altorientalische Forschungen Zeitschrift veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze, Berichte, Kurzbeiträge und Studien zur Geschichte, Sprache und Kultur des... mehr lesen
Altorientalische Forschungen Abo
5,0 Sterne bei 1 Bewertungen:
Erscheinung: 2 x jährlich
Einzelpreis: 99,00 €
Die umfassende Altorientalische Forschungen Zeitschrift veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze, Berichte, Kurzbeiträge und Studien zur Geschichte,... mehr lesen
Leider haben wir zurzeit keine Angebote für diese Zeitschrift!

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Altorientalische Forschungen

Die umfassende Altorientalische Forschungen Zeitschrift veröffentlicht wissenschaftliche Aufsätze, Berichte, Kurzbeiträge und Studien zur Geschichte, Sprache und Kultur des Alten Orients.

Über den Inhalt des Fachmagazins

Die Altorientalische Forschungen Zeitschrift ist ein Sammelband von wissenschaftlichen Beiträgen zur Geschichte und Kultur des Alten Orients. Mit eingeschlossen sind dabei die altorientalischen Kulturen und Regionen Iran, Ägypten und die Ägäis. Einen Schwerpunkt machen dabei die archäologischen und philologischen Untersuchungen Anatolien und Syrien-Palästinas aus. Die Erstausgabe ist bereits 1974 durch das Zentralinstitut für Alte Geschichte und Archäologie an der Akademie der Wissenschaften der DDR erschienen. Heute ist das Fachjournal eine renommierte Quelle für Wissenschaftler aus aller Welt, die sich mit der altorientalischen Forschung befassen. Zahlreiche Artikel des Sammelbands sind daher in englischer Sprache verfasst. Der Umfang beläuft sich je Ausgabe auf mehrere hundert Seiten, in denen renommierte Professoren und weltweit führende Forscher in ihren Spezialgebieten spannende Erkenntnisse zur Geschichte des gesamten Orients im Altertum und Mittelalter liefern. Dabei ist die Zeitschrift wie ein Sammelband aufgebaut und als Nachschlagwerk für Wissenschaftler gedacht. Somit folgt es keiner festen Struktur oder bestimmten Titelgeschichten. Stattdessen wird auf Diversifikation und Vielfalt wert gelegt, um einen möglichst breiten Standpunkt zu vertreten. Beispiele für bereits veröffentlichte Fachartikel in der Zeitschrift sind unter anderem:

  • The Phoenicians in the Mediterranean: Trade, interaction and cultural transfer by Momrak, Kristoffer
  • New Aspects of God Teisheba's Iconography by Jakblak, Krysztof
  • Totenglauben und Menschenbild im Alten Ägypten by Assmann, Jan
  • The Queens of the Neo-Assyrian Empire by Kertai, David

Die Gestaltung der Zeitschrift Altorientalische Forschungen 

Das Magazin Altorientalische Forschungen zeichnet sich durch ein äußerst schlichtes und nüchternes Design aus, denn bei dem Heft stehen die fundierten Berichte und Studien im Vordergrund. Diese enthalten zahlreiche Grafiken, Tabellen und Darstellungen, um die Textinhalte besser verständlich zu machen. Papier und Materialauswahl sind von hoher Qualität unterstreichen den hochwertigen Anspruch des Bands. 

Über das Altorientalische Forschungen Abo

Zweimal im Jahr erscheint das fundierte Band Altorientalische Forschungen, das sich der Geschichte, Archäologie, Kultur und Sprache des Orients im Altertum und Mittelalter aus verschiedenen Blickwinkeln widmet. Mit einem Altorientalische Forschungen Abo erhalten Abonnenten das Sammelband zum regelmäßig ohne Umstände nach Hause oder in die Universität. Zum Abonnieren wählt man zunächst eines der verschiedenen Abo-Angebote oben auf dieser aus und klickt dieses an. Daraufhin gelangt man auf die weiterführende Seite des jeweiligen Anbieters, die zusätzliche Informationen, beispielsweise zur Laufzeit, den Kündigungsbedingungen und Zahlungskonditionen des Altorientalische Forschungen Abonnements, bereit hält.

Über den Verleger des Sammelbands

Für die Altorientalische Forschungen Zeitschrift ist der De Gruyter Verlag verantwortlich. Dabei handelt es sich um den größten unabhängigen Verlag für open-access Publikationen. Der Verlag hat seinen Stammsitz in Berlin mit weiteren Standorten in Boston, München, Basel und Peking. Weitere Tochtergesellschaften sind: De Gruyter Saur, Wirkhäuser und  De Gruyter Mouton. Der unabhängige Wirtschaftsverlag weist dabei eine Historie von über 260 Jahren zurück und ist damit eine der traditionsreichsten und renommiertesten Wissenschaftsverlage weltweit. Jährlich publiziert die Unternehmensgruppe weit mehr als 1.300 Artikel aus den Gebieten der Geisteswissenschaften, Architektur, Kunst, Literatur, Naturwissenschaften und vielen weiteren Fachgebieten. Neben Fachzeitschriften und Jahrbüchern gehören zu dem umfangreichen Katalog vor allem digitale Produkte und Bücher. Neben der Altorientalische Forschungen Zeitschrift gehören unter anderem noch folgende Fachmagazine in englischer und deutscher Sprache zu dem Wissenschaftsverlag: Journal of Transition Medicine, Archiv für Geschichte der Philosophie, Pakistan Journal of Geology, Open Military Studies, International Journal of Bioelectromagnetism und Studies in Business and Economics.

Wo man die Ausgaben Altorientalische Forschungen online findet

Die Altorientalische Forschungen Zeitschriften ist im Internet auf der Webseite des Verlagshauses zu finden. Dort können Interessierte ältere Bände erwerben. Weiterhin besteht online die Option einzelne Artikel und Berichte in PDF Format zu downloaden und somit für wissenschaftliche Arbeiten zu nutzen. Zudem erfährt man, welche beteiligten Herausgeber an welchem Institut tätig sind und es besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Ähnliche Zeitschriften