Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen
Bitte beachten Sie, dass Sie scheinbar einen Werbeblocker benutzen. Da Werbeblocker auch die Übermittlung der Teilnahmebestätigung für zusätzliche Prämien blockieren, möchten wir Sie bitten für die Dauer der Bestellung Ihren Werbeblocker komplett zu deaktivieren, nur Abo24 als Ausnahme hinzufügen genügt leider nicht. Vielen Dank!
Absatzwirtschaft Abo

Absatzwirtschaft Abo mit Prämie

Die Zeitschrift Absatzwirtschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt erscheint bereits seit dem Jahr 1958 und ist heute Deutschlands führendes Magazin im Bereich Marketing Management... mehr lesen
Absatzwirtschaft Abo
Erscheinung: monatlich
Einzelpreis: 14,80 €
Die Zeitschrift Absatzwirtschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt erscheint bereits seit dem Jahr 1958 und ist heute Deutschlands führendes Magazin... mehr lesen
    Bestes Angebot zum Festpreis
    Jahresabo , 1 Jahr
    Preis 150,00 €
    Festpreis

Absatzwirtschaft Abo Preisvergleich

  • Alle einblenden
  • Jahresabo
Anbieter
Preis
Scheckprämie
Gutscheinprämie

Informationen zum Zeitschriften-Abonnement der Absatzwirtschaft

Die Zeitschrift Absatzwirtschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt erscheint bereits seit dem Jahr 1958 und ist heute Deutschlands führendes Magazin im Bereich Marketing Management und Vertrieb. Absatzwirtschaft informiert einmal im Monat (immer freitags) über die aktuellsten Entwicklungen in diesen Bereichen.

Von der Gründung bis zur heutigen globalen Welt 

Als das Absatzwirtschaft Magazin im Jahr 1958 unter der Aufsicht von Chefredakteur Erhard Knoth gegründet wurde, war noch nicht abzusehen, welch eine Bedeutung das Marketing einmal für Unternehmen weltweit haben würde. Vielmehr richtete sich die Zeitschrift exklusiv an Verkaufsleiter der damals noch zahlreich vorhandenen kleinen und mittelgroßen Geschäften. Zwar besitzt die Absatzwirtschaft Zeitschrift auch heute noch eine Nische und richtet sich nicht an die Massen, doch ist ein gutes Marketing und die richtige Kommunikation mit den Kunden heute wichtiger denn je. Immer mehr Menschen wagen den Schritt in die Selbstständigkeit und vertreiben ihre Produkte oder Dienstleistungen über das Internet. 

Stabiler Kundenstamm 

Im Laufe ihres Bestehens ist es der Absatzwirtschaft Zeitschrift gelungen, einen festen Stamm an Kunden dauerhaft zu binden. Die derzeitige Auflage beläuft sich auf circa 25.000 Exemplare, wobei der Großteil davon den Weg in die Briefkästen der Abonnenten findet. Vertrieben wird das Magazin seit der Gründung vom Düsseldorfer Verlagshaus Handelsblatt, der Herausgeber ist der Deutsche Marketing-Verband e.v. Um die Abonnenten mehr als einmal im Monat informieren zu können, verfügt das Absatzwirtschaft Magazinauch über eine ansprechend gestaltete Website und verschickt zusätzlich zur Zeitschrift dreimal im Jahr Sonderausgaben.

Noch umfassender zum Thema Marketing informiert sein 

Zusätzlich zu einem Abo haben interessierte Gewerbetreibende und natürlich auch alle privaten Leser die Möglichkeiten, sich in den Newsletter der Zeitschrift eintragen zu lassen. Sie erhalten dann regelmäßig E-Mails zu Neuigkeiten rund um die Themen Vertrieb und Marketing. Da der Newsletter derzeit nicht kostenpflichtig ist, stellt er zwar eine spannende Ergänzung, jedoch keinen Ersatz zum eigentlichen Absatzwirtschaft Abo dar. Um den Newsletter zu erhalten, genügt es, dem Magazin die persönliche E-Mail Adresse mitzuteilen. Die meisten der auf der Website von Absatzwirtschaft angezeigten Inhalte richten sich speziell an all jene, die beruflich mit dem Marketing zu tun haben und sind daher ebenfalls potentiell interessant.

Vorteile eines Abos 

Generell neigt man ja eher dazu, eine Zeitschrift nicht zu abonnieren und stattdessen bei Bedarf im Supermarkt zu erwerben. Bei der Absatzwirtschaft bringt das Abonnement allerdings nicht nur einen Kostenvorteil, sondern ist teils die einzige Möglichkeit, das Magazin überhaupt zu lesen. Immerhin ist die Zeitschrift in nur ganz wenigen Kiosken und bei Fachhändlern erhältlich. Dies hat unter anderem darum zu tun, dass das Magazin in seiner Marge außergewöhnlich breit aufgestellt ist und sich damit weniger an Gelegenheitskäufer richtet. 

Regelmäßige Tipps und Testberichte 

Durch die mittlerweile flächendeckende Verbreitung des Internets ist es in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden, das eigene Produkt zu bewerben und erfolgreich zu vertreiben. Kein Wunder bei all der Konkurrenz, welche ebenfalls nicht schläft. Die Absatzwirtschaft Zeitschrift widmet sich genau aus diesem Grund regelmäßig neuen Dienstleistungen und Strategien, mithilfe derer der eigene Kundenstamm vergrößert werden soll und unterzieht diese ausführlichen Tests. Der Unternehmer und Leser kann dadurch schnell erkennen, welche neue Strategie tatsächlich erfolgsversprechend ist und bei welcher das Geld besser anders investiert werden sollte. Um im Bereich Marketing und Kunden-Kommunikation auf der Höhe der Zeit zu bleiben, besuchen viele in diesem Sektor Beschäftigte, die regelmäßig stattfindenden Messen. Berichte darüber und Informationen, wann diese ausgetragen werden, sind ein beständiger Teil der Absatzwirtschaft.

Die Absatzwirtschaft und das Verlagshaus Handelsblatt 

Wenngleich die Redaktionen getrennt voneinander agieren, ist das Absatzwirtschaft Magazin doch eng mit den weiteren Publikationen aus dem Verlagshaus Handelsblatt verbunden. Das zeigt sich nicht nur daran, dass sich auf der Homepage des Magazins Absatzwirtschaft Links zu den anderen Titeln befinden, sondern auch an der besetzten Marge. Während die Wirtschaftswoche ein breites Spektrum an Inhalten zum Thema Wirtschaft und Börse abdeckt und das Handelsblatt tagtäglich auch über Politik informiert, fokussiert sich die Absatzwirtschaft ausschließlich auf ihre Nische. In der Folge erfahren die Leser dann aber auch wirklich fast alles, was sie zum Thema Marketing wissen müssen.